Franais  English  Deutsch  Nederlands
Verbrugge - Chemisch Nickel, hartchrom, eloxieren, Nachschleifen - coloration aluminium, brillantage aluminium
Verbrugge > hartchrom > Verfahrenstechnik
Verfahrensweise

Verfahrensweise

Kapazitaten

Kapazitäten

Beispiele

Beispiele

Hartchrom : Verfahrenstechnik


Härte

1000 bis 1100 HV oder 70 HRc

Korrosionsbeständigkeit

Beständig gegen viele Chemikalien, selbst bei hoher Temperatur (verstärkt durch eine Nickel-Unterschicht oder mehreren Chromschichten)

Schichtdicke

Von 5µ bis 600µ
(Auch zur Nachverchromung oder Instandsetzung)

Bearbeitete Bauformen

Walzenförmig oder ebene Bauteile, andere Bauformen auf Anfrage (Abdeckungen möglich)

Maximale Teilgröße

1800 x 1450 x 6000 mm (Maximale Zylindergröße Ø 1200 mm x 6000 mm)

Bearbeitete Materialien

Alle möglichen Metalle: Stahl und Edelstahl, Gusseisen, Kupfer und seine Legierungen, usw.

Reibungskoeffizient

Senkung um 50%
(Vergleich zwischen Stahl/Stahl und Hartchrom/Stahl Reibwerte)

Regelmäßigkeit der Schichtdicke

Beschichtung über 40µ werden auf Fertigmaß nachgeschliffen

Haftfestigkeit:

Hervorragend durch das galvanische Verfahren

magnetische Suszeptibilität 

Nicht magnetisch

Rauheit 

Oberflächenvorbehandlung meist geschliffen und feinpoliert. Rauheit von 0,01µ bis 12-15µ nach Wunsch

Schweissbarkeit 

Nicht empfohlen

Dichte

7.2 gr/cm3

Schmelztemperatur

1800°c

Elektrischer Widerstand

50 µohm-cm

Wärmeleitfähigkeit 

0.0550 Cal / cm / see / °C
(exzellenter Wärmeleiter)